Verletzte Kohlmeise

25. April 2019

Da staunten die Mitarbeiterinnen im Tierheim Süderstraße nicht schlecht, als ausgerechnet einer der „Freunde vom Hamburger Tierschutzverein“ eine verletzte Kohlmeise direkt zum Tierarzt brachte und sich anschließend bei ihnen am Schalter meldete.

Was war geschehen: Restaurantgäste hatten auf der Terrasse einen dumpfen Aufprall gehört. Als sie später zum Parkplatz gingen, sahen sie einen kleinen Vogel neben einem Cabrio liegen und informierten den Gastwirt. Da die meisten Tierarztpraxen während der Mittagszeit nicht geöffnet haben und der kleine Piepmatz augenscheinlich verletzt war und nicht fliegen konnte, wurde er vorsichtig in einen Karton gesetzt und in die Süderstraße gebracht.

Foto: almavanta/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.