Kurzes Gastspiel

Es muss für den Hamburger Tierschutzverein wie ein Sechser im Lotto gewesen sein, als sich der ehemalige Vize-Chefredakteur einer großen Tageszeitung um die Leitung des Öffentlichkeits-Referats bewarb. Doch jetzt, nach nicht einmal einem Jahr, räumt Pressesprecher Frank Wieding seinen Schreibtisch in der Süderstraße schon wieder. Letzter Arbeitstag ist der 31. Mai.

Man kann nur spekulieren, ob der erfahrene Journalist ein anderes, viel besseres Angebot nicht ausschlagen konnte oder ob es für jemanden, der in einer Chefredaktion Verantwortung für Redakteure und Inhalte getragen hat, auf Dauer einfach nur eine Zumutung war, jeden noch so unwichtigen Halbsatz mit dem Vorstand diskutieren zu müssen und/oder freigeben zu lassen.

Bedauerlich für den Tierschutzverein, dass es dem Vorstand wieder einmal nicht gelungen ist, einen so profilierten Mitarbeiter zu halten.

Foto: Werner Moser/Pixabay 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.