7. Februar 2020

Kandidaten stellen sich im Hamburg Journal vor

Kandidaten für die Vorstandswahl im Hamburger Tierschutzverein
Nick Martens, Ruth Hartwich, Jens Schmidt, Janet Bernhardt, Thorsten Jugert, Dr. Dorothee Liehr und Stefanie Bauche (v.l.n.r.) kandidieren für den Vorstand im Hamburger Tierschutzverein.

Die Bewerbungsfrist um die Kandidatur für den Vorstand im Hamburger Tierschutzverein endete am 4. Februar. Wie es aussieht, haben die Mitglieder dieses Mal tatsächlich eine Wahl, denn es gibt zumindest drei Kandidat*innen, die sich zur Wahl der/des 1. und 2. Vorsitzenden sowie des Schatzmeisters stellen und mindestens vier weitere Mitglieder, die sich zusätzlich zu den amtierenden Beisitzer*innen der Wahl stellen.

Im Hamburg Journal auf N3 hatten einige Herausforderer des amtierenden Vorstands heute Gelegenheit, sich vorzustellen und ihre Beweggründe für ihre Kandidatur zu erläutern. Während die Tierheimleiterin in dem Beitrag anführt, dass der Großteil der Mitarbeiter*innen im Tierheim gerne arbeite (etwas, was von den Freunden vom Hamburger Tierschutzverein nie bestritten wurde), spricht der Anwalt des HTV von „leicht widerlegbaren Vorwürfen“ (von denen bislang aber noch keiner vom Vorstand widerlegt wurde).

Schon erstaunlich, für was der HTV-Vorstand immer wieder Anwälte bezahlt. Apropos Anwälte: War RA Mirbach nicht derjenige, dem vor Gericht der Ausspruch „Herr Jugert muss ausgeschlossen werden. Egal wie.“ rausrutschte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.