Janet Bernhardt

Janet Bernhardt – Ihre Kandidatin für den Vorsitz im HTV

Janet BernhardtJanet Bernhardt kandidiert für das Amt der 1. Vorsitzenden im Hamburger Tierschutzverein. Bereits mit elf Jahren half sie im Tierheim Dorf Mecklenburg beim „Gassi gehen“ und später in der Tierpflege. Schnell entdeckte man ihre Begabung für schwierige Hunde. Als Jugendliche schrieb sie Berichte, von Tiervermittlung bis Schlagzeilen. So wurde die Presse auf sie aufmerksam. Ein Zeitungsartikel über ihre Geschichte verhalf zu einem der damals seltenen Lehrstellenplätze im Bereich „Tierschutz“.

Nach ihrer Ausbildung zur Tierpflegerin bewarb sie sich im Dezember 2000  beim HTV und blieb bis Februar 2019. Die längste Zeit arbeitete sie in der Hundesozialstation, die letzten Jahre in der Auffanghalle. Janet Bernhardt entwickelte ein gutes Händchen in der Notfallmedizin und in der Aufzucht verwaister Haus- und Wildtiere. In Kongruenz mit dem HTV bauten sie und ihr Mann einen Gnadenhof auf, auf dem sie jährlich bis zu 300 Wildtiere auf ihr Leben in der Freiheit vorbereiten.

Jeder Verein braucht in der Öffentlichkeit ein „Gesicht“ und das Gesicht des HTV war Janet Bernhardt. Als „Tierexpertin des Nordens“ präsentierte sie zehn Jahre lang den HTV in der NDR-Sendung „Mein Nachmittag“, beantwortete Fragen rund um Tiere und Tierhaltung und erwirkte in über 300 Sendungen positive Schlagzeilen für den Verein. Janet Bernhardt engagiert sich auch privat für Tiere und Menschen, ist ehrenamtlich im Gemeinderat, in der Freiwilligen Feuerwehr, in diversen Vereinen rund um das Tier und beim Deutschen Roten Kreuz tätig. Hier machte sie auch eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin und arbeitet seit März 2019 in diesem Beruf. Ihr Herz gehört aber weiterhin den Tieren und dem HTV, weshalb sie als 1.Vorsitzende antritt, um wieder in vertrauensvollem Miteinander wirken zu können.

Interview mit Janet Bernhardt